Freitag, 18. Mai 2012

Reste oder Scraps

Das Wort "Reste" mag ich eigentlich nicht. Ich nenne meine Restequilts lieber Scrapquilts. Ich nehme nämlich nicht nur Reste, sondern schneide dafür auch Stücke von großen Stoffstücken ab.

Meine Teile für den Mystery bei den Quiltfriends habe ich von 2,5 inch Streifen abgeschnitten. Außerdem besitze ich viele vorgeschnittene 2,5 inch Streifen. Jetzt hat aber ein Streifen über die gesamte Breite nicht für alle Stücke gereicht, da habe ich entweder einen gleichen zweiten Streifen angeschnitten oder den gleichen Stoff als Rest gesucht. Ich vernähe viele 2,5 inch Streifen und da bleiben immer Reststücke.

Von Zeit zu Zeit schneide ich Stoffstreifen von Stoffen aus meinen Stoffkisten. Ich schneide dann immer gleich je 2 Streifen von 1,5 inch, 2 inch und 2,5 inch. Von manchen Stoffen schneide ich auch einen Streifen von 3,5 inch und 4,5 inch.
Letztes Jahr habe ich mir bei Kunst und Markt ein Lineal gekauft mit dem ich sehr gut Streifen schneiden kann. Es heißt Shape Cut Plus von June Tailor.

Wenn ich Stoffe tausche, schneide ich für mich auch gleich immer einige Streifen vom Stoff mit ab.
Meine Streifen sortiere ich in Plastikkisten, je nach geschnittener Breite.
Das mache ich seit einigen Jahren mit meinen Stoffen und meinen Batiks. So habe ich immer verschiedene Stoffbreiten fertig geschnitten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen